Private ELAC Seite
analoges HiFi

Moving Coil Systeme

Moving Coil Tonabnehmer

Der elektrodynamische Tonabnehmer (mit bewegten Spulen = Moving Coil) entwickelt, die im Vergleich zu den herkömmlichen Magnettonabnehmern (mit bewegten Magneten = Moving Magnet = MM) zwar geringere Signalspannungen erzeugen, aber wegen der reduzierten mechanisch schwingenden Massen ein noch saubereres, transparenteres Klangbil liefern. Der Magnet ist hierbei fest mit der Nadel verbunden.

Um elektrische und elektronische Störungen bei der Verarbeitung des Eingangssignals durch den Magneten zu vermeiden, werden hier die von der Nadel aufgenommenen Signale direkt und ohne Vorverstärkung weitergegeben

Daher ist der Austausch einer verbrauchten Nadel ist bei MC-Tonabnehmern nur bei speziell dafür konstruierten Typen möglich.

 
ein Bild

Außerdem erfordern viele MC-Systeme einen weiteren Vorverstärker (also einen Vor-Vor-Verstärker) oder einen Anpassungs-transformator, denn wegen des Eingangsspannungs-bedarfs üblicher Phonoeingänge von Audioverstärkern und der nur sehr geringen Ausgangsspannung der MC-Abtastsysteme muss der Anpassvierpol, ganz gleich, ob es sich um einen (passiven) Transformator oder um einen (aktiven) Verstärker handelt, eine Erhöhung der Ausgangsspannung des Abtasters um etwa das 10 bis 20fache bewirken.


ein Bild

 
Systemübersicht

Typ ET-Nr Auflagekraft Nadel1 Nadel2 Nadel3 Bauzeit Befestigung Gewicht Memo
EMC1 141528411 15 nM       1982 1/2 Zoll 6,8g  
EMC2 141908423 15 nM       1982 1/2 Zoll 7g  
EMC v.d.Hul           1987 1/2 Zoll 7g  



ein Bild