Private ELAC Seite
analoges HiFi

Nakamichi 1000 Triacer

 

(1973-1977)


Ein großer Recorder, der sich wie der 700 Triacer durch die Trennung der drei Tonköpfe für Aufnahme, Löschung und Wiedergabe auszeichnet. Alle Köpfe sind mit hochpermeablen Ferrit- oder Titanspalteinlagen versehen, der Gleichstrommotor arbeitet mit Doppel-Castan-Antrieb und garantiert geringe Frequenzspannungen sowie konstanten Bandeinzug.

Zwei Leuchtdioden zeigen durch FLackern die korrekte Kopfjustierung an. Alle Steuerungselemente sind relaisgesteuert und werden über Sensortasten angespielt.

Weitere Funktionen: automatische Endabschaltung, Memory-Taste, automatische Rückspuleinrichtung , beleuchtete Laufanzeige und Rauschunterdrückung (DNL + Dolby).

Es gibt einen eingebauten Limiter sowie zwei Flachbahnregler zur Aussteuerung des Ein- und Ausgangs. Dazu fungieren zwei weitere Flachbahnregler zur Aussteuerung des Mikrophoneingangs.

Pneumatisch gedämpfe Tonkopfschlitten und Kassettenschacht runden dieses Luxusgerät ab. Zum Sonderzubehör konnte dazu noch eine Fernbedienung (RK 1) mitgeliefert werden.

Technische Daten:

  • Filter: Dolby NR and DNL Dynamic Noise Limiter
  • Köpfe: '3': Aufnahme, Wiedergabe und Löschung
  • Tape monitor
  • Tape: Chrom, Normal
  • Zähler: 'Analog'
  • Riemengetrieben
  • Double capstan Motor
  • Manuelle Azimuth Einstellung für die Aufnahme
  • Level Kalibrierung für die Aufnahme: 'Manual'
  • Pitch control
  • Microphon-Eingänge: '3': 2x DIN + 1x Cinch
  • 1 Kopfhörer-Ausgang
  • Remote control







ein Bild